Allgem. Geschäftsbedingungen

Gültig seit Jänner 2011

Hier finden Sie in einer fairen Länge und auch Schriftgröße unsere "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" (AGB) übersichtlich zusammengestellt.

Gewährleistung, Garantie

Die Gewährleistungsdauer beträgt zwei Jahre (ab 1.Jän-02 in der EU). Eventuelle Garantieangaben sind in den jeweiligen Positionen angeführt. Gruppe A.S.S. übernimmt keine Gewähr dafür, dass gelieferte Software allen Anforderungen des Käufers genügt, mit anderen Programmen kompatibel ist sowie kontinuierlich und fehlerfrei läuft.

 
Lieferung

LIEFERZEIT: Wenn nicht anders angegeben erfolgt die Lieferung in ca. einer Woche ab schriftlicher Auftragserteilung oder Auftragsbestätigung. Elektronische Lizenzdokumente sofort nach Verfügbarkeit.
LIEFERORT: Die Lieferung erfolgt ausschliesslich in Staaten der Europäischen Union (EU). Bestellungen aus anderen Staaten werden ohne weiteren Hinweis nicht weiter behandelt. Weiters beliefern wir seit 1.Jän-02 ausschliesslich Unternehmen.
Werden bestellte Geräte in unserem Büro von uns vorinstalliert bzw. vorkonfiguriert, bevor sie zum Kunden geliefert werden, gelten diese Geräte als "bereits geliefert", wenn sie in unserem Büro einlangen.

 
Preise und
zusätzl. Kosten

So nicht anders angegeben verstehen sich alle Preise ab unserem Büro in Wien in Euro (EUR) zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (in Österreich dzt. 20%) und enthalten keine Installationsarbeiten, Installations- und/oder Anwenderunterstützung (Support).
VERSANDKOSTEN ÖSTERREICH: Normalzustellung EUR 12,--, Express- oder Nachnahmezustellung EUR 17,--. Ab einem Nettobestellwert von EUR 500,-- keine Versandkosten.
VERSANDKOSTEN EU-AUSLAND: Normalzustellung EUR 17,--,  Express- oder Nachnahmezustellung EUR 25,--.

 
Rechnung

Die Übermittlung der Rechnung erfolgt via E-Mail im Adobe PDF-Format. Die Rechnung ist mit einer fortgeschrittenen Signatur elektronisch unterschrieben (digital signiert) und entspricht damit allen Anforderungen der EU-Mehrwertsteuerrichtlinie 2001/115/EG, der Verordnung des Finanzministers vom Dez-03 (BGBL. II Nr. 583/2003) zur elektronischen Rechnungslegung sowie dem Signaturgesetz (SigG).

 
Zahlung und Währung

Bei Bestellungen von Neukunden bis zu einem Nettowarenwert von EUR 250,-- erfolgen Lieferungen ab 1.Jän-02 ausschliesslich per Post-Nachnahme bzw. Barzahlung bei Abholung.
VERZUGSZINSEN: Diese werden ab Rechnungs-Fälligkeit mit 1% pro Monat verrechnet.
MAHNSPESEN: Für jede erfolgte Mahnung werden EUR 30,-- in Rechnung gestellt.
EIGENTUMSVORBEHALT: Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Gruppe A.S.S.. Erworbene Software-Lizenzrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung auf den Käufer über.

 
Weitere Bedingungen

Es gelten die "Allgemeinen Verkaufsbedingungen für den Handel" der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (www.WKO.at). Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Wien, Österreich.

 
Dienstleistungen, Zeitaufwände

So nicht bereits als pauschalierte Leistung (Einheit "PA") angeboten, verstehen sich die in den einzelnen Positionen unserer Angebote bzw. Auftragsbestätigungen angeführten Stunden (Menge) als nach bestem Wissen und Gewissen geschätzter Richtwert für unseren Aufwand zur vollständigen Erbringung des beabsichtigten Zwecks. Diese Schätzung beruht auf dem Vorhandensein einer funktionstüchtigen und einwandfreien IT-Umgebung beim Auftraggeber, die den Systemvoraussetzungen der von uns angebotenen Produkte und Leistungen entspricht. Darin nicht enthalten sind alle zur Erreichung dieses Zustandes Ihrer IT-Umgebung erforderlichen Aufwände, die uns zum Angebots- bzw. Auftrags-Zeitpunkt nicht bekannt waren oder gefehlt haben. Ebenso nicht enthalten sind zeitliche Verzögerungen, die durch Dritte unmittelbar verursacht werden oder sich durch diese im Zuge unserer Durchführung vor Ort ergeben (z.B.: nicht erbrachte oder unfertige Vorleistungen, Telefonate für Abklärungen, usw.). Beachten Sie daher bitte, dass durch derartige Umstände unser tatsächlicher Aufwand teilweise stark von den angegebenen Stunden abweichen kann.

 
Zeitaufwände, Abrechnung

Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich Stundensätze auf Leistungen innerhalb der sogenannten Normalarbeitszeit zwischen 8:00 und 18:00 Uhr. Die Führung einer Zeitaufzeichnung ist obligatorisch und wird von uns durchgeführt. Die Abrechnung von Leistungsstunden erfolgt auf Grund der dem Auftraggeber übermittelten Regieberichte. Erhebt der Auftraggeber innerhalb von drei Werktagen gegen diese schriftlich keinen Einspruch, so gelten diese als anerkannt. So nicht bereits als pauschalierte Leistung (Einheit "PA") erfasst, werden Leistungsstunden grundsätzlich nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet. Bei Leistungen, die über volle Leistungsstunden hinausgehen, wird die jeweils begonnene halbe Stunde (bei Fernwartungen eine Viertelstunde) in Anrechnung gebracht.